protzen


protzen
vi (mit D) разг хвастаться, хвалиться, чваниться, кичиться (чем-л), задаваться

Универсальный немецко-русский словарь. 2014.

Смотреть что такое "protzen" в других словарях:

  • Protzen — Gemeinde Fehrbellin Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • protzen — V. (Aufbaustufe) ugs.: etw. in prahlerischer Weise zur Schau stellen Synonyme: angeben, prahlen, prunken, sich rühmen, sich aufblähen, sich brüsten, großtun, aufschneiden (ugs.), sich aufspielen (ugs.), sich wichtigmachen (ugs.), sich wichtigtun… …   Extremes Deutsch

  • protzen — aufschneiden (umgangssprachlich); renommieren; (sich) rühmen; angeben; auf den Putz hauen (umgangssprachlich); Eindruck schinden; prahlen; (sich) brüsten (mit); …   Universal-Lexikon

  • protzen — angeben, sich in den Vordergrund drängen/rücken/schieben/spielen, sich in die Brust werfen, prahlen, prunken, sich rühmen, viel Aufhebens von sich machen; (ugs.): auf den Putz/die Pauke hauen, den Mund aufreißen/voll nehmen, große Reden schwingen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • protzen — prọt·zen; protzte, hat geprotzt; [Vi] (mit etwas) protzen gespr pej; deutlich zeigen, dass man etwas hat, auf das man sehr stolz ist <mit seinem Geld, Wissen protzen>: Er protzt immer (damit), dass er sich die teuersten Hotels leisten kann …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Protzen (1) — 1. Protzen, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert, seinen Unwillen durch ein mürrisches und widerspenstiges Stillschweigen an den Tag legen; trotzen, von welchem Worte es nur in dem Vorschlage verschieden ist. S. Protzig …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Protzen (2) — 2. Protzen, verb. reg. act. welches besonders in der Geschützkunst üblich ist, wo es von Kanonen und andern schweren Körpern gebraucht wird, wenn man sie mit Mühe von einem Orte zum andern bewegt. Am häufigsten gebraucht man es in den… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • protzen — Protz: Der seit dem 19. Jh. gebräuchliche Ausdruck für »Angeber, Wichtigtuer« ist identisch mit dem noch mdal. gebräuchlichen »Protz« »Kröte« (16. Jh.). Der übertragene Wortgebrauch geht von der Anschauung der sich dick machenden oder der den… …   Das Herkunftswörterbuch

  • protzen — protzenintr 1.prahlen;stolztun.⇨Protz1.Seitdem17.Jh.Wiederaufgelebtim19.Jh. 2.koten.⇨abprotzen.BSD1965ff. 3.tr=einplumpes,mitheldisch pathetischemAnspruchgestaltetesDenkmalerrichten.1982ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • protzen — strunze, protze …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • protzen — prọt|zen (umgangssprachlich); du protzt …   Die deutsche Rechtschreibung


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.